Wir sind gekommen um zu bleiben!

Vergangenen Samstag fand in Miltenberg wieder einmal eine spontane Aktion der JuZ statt.

Subradical berichtete als erstes darüber: Hier!

Von uns gemachte Bilder gibt es nun auch: Hier!

Wir haben dazu eine Pressemitteilung verfasst: Hier


2 Antworten auf „Wir sind gekommen um zu bleiben!“


  1. 1 tom gerhard 26. Mai 2010 um 1:01 Uhr

    ihr habt nichts besseres zu tun, als 5mal im jahr karneval der Kulturen zu spielen?
    glücklicherweise findet er bei den bürgerlichen nur einmal platz. mal gespannt, was ihr euch zur wm einfallen lasst. torwandschießen auf dem rathausplatz?

    ihr versteht die parole nicht: „Es sind unsere Straßen.“
    Wären es tatsächlich unsere würden wir den Müll nicht hinschmeißen. Es sind nicht die meine. Ich will sie nicht. Ich müsste sie erkämpfen, ihr aber reißt den Schmutz und den Müll an euch, den keiner will. Versteht ihr es nicht? Ihr wollt lediglich einen Raum um eurer schrecklichen Sezene einen siffigen Platz zu geben. Für Konzerte und diese schreckliche Politik. Nutzt sie für den Umsturz – oder lasst es bleiben. Ihr werdet nicht nur einmal auf den Fuß getreten bekommen.

    Mit verachtungswerten Grüßen
    Tom.

  1. 1 JuZ – Grillen für ein Zentrum « Autonome Gruppe Miltenberg Pingback am 23. Mai 2010 um 13:30 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.