Schluss. Aus. Ende.

Eigentlich sollte es vor Monaten schon bekannt gegeben werden, aber nichtmal dazu konnten sich die übrig gebliebenen „Aktivist_innen“ durchringen. Deswegen nun in meinen Worten die letzte Plenum-Entscheidung: ENDE. Hiermit ist die JUZ aufgelöst. Scheinbar gibt es weder Gründe, noch irgendwas anderes zu sagen. Machts gut.

Pressemitteilung zur Flyeraktion am 12.2.

Am Samstag, den 12.02.2011, fand eine Flyeraktion der Jugendinitiative Miltenberg (JuZ) am Engelplatz in Miltenberg statt. Gegen 11:30 Uhr zogen ungefähr 5 Aktivisten zum Rathaus, um dort mit Flyern und Gesprächen mit Bürgern auf die Missstände in Sachen unabhängige Kultureinrichtung die, immer noch vorherrschen, aufmerksam zu machen. Hintergrund dieser Aktion war, dass es seit Sommer 2010 keine konkrete Veränderung, in Sachen Zentrum, von der Stadt gab. Lediglich wurde die Verantwortung für ein Jugendzentrum auf die Caritas übertragen, wie aus einer E-Mail der Stadt an die Jugendinitiative zu entnehmen ist. Unter den Passanten gab es überwiegend eine große Zustimmung zu den Bestrebungen der JuZ und weiterhin eine Kritik an den jetzigen Verhältnissen, unter denen sich die Jugend in Miltenberg befindet. Daher sollte ein unabhängiges Zentrum nun endlich in Angriff genommen werden und die Jugend nicht mehr mit haltlosen Planen hingehalten werden. Die Stadt muss eine schnelle Vertragseinigung mit der Caritas erwirken damit wenigstens der Betrieb eines Jugendzentrums aufgenommen werden kann.

Pressemitteilung zum Grillfest am 15.5.2010

Pressemitteilung zum Grillfest am 15.5.2010

Am Samstag den 15.5.10 um 14:00 begann eine spontane Straßenparty der Jugendinitiative für ein unabhängiges Zentrum (JuZ) am Miltenberger Bahnhof. Dort wurde die Aktion durch einen Anruf im Miltenberger Polizeirevier angemeldet, allerdings ohne einen Leiter der Versammlung zu nennen. Mit bis zu 20 Leuten zog die bunte Gruppe, singend, tanzend und Parolen rufend über die Mainbrücke in Richtung Fußgängerzone. Dort stießen sie auf den ersten Streifenwagen der Polizei der den Demonstrationszug bis zum Schnatterloch begleitete. Die Beamten ließen sich mit Flyern ausstatten und verließen daraufhin den Ort des Geschehens. Mit kreativen Transparenten, Flyern, Softgetränken, einer Musikanlage und Material zum Grillen im Gepäck ging es munter weiter. (mehr…)

Wir sind gekommen um zu bleiben!

Vergangenen Samstag fand in Miltenberg wieder einmal eine spontane Aktion der JuZ statt.

Subradical berichtete als erstes darüber: Hier!

Von uns gemachte Bilder gibt es nun auch: Hier!

Wir haben dazu eine Pressemitteilung verfasst: Hier

Was geht ab?

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Internet-Seite.

Hier bekommt ihr wie gewohnt Informationen über die JuZ und ihre Aktivitäten. Aktuelle Pressemitteilungen sowie Bild und Videomaterial.